Einiges hat sich getan in den letzten Jahren.

 

Einen Überblick der wichtigsten Aktivitäten finden Sie hier.


Das war 2018




 das war 2017, 2016 und 2015


20.01.2018, Ende der Winterpause nach Nistkastenreinigung

In der Winterpause waren wir nicht untätig. An den vergangenen zwei Sonntagen trafen sich Mitglieder und Nicht-Mitglieder, um gemeinsam in den Wäldern der Gemarkung Erlensee die zahlreichen, vereinseigenen Nisthilfen für den kommenden Frühling und Sommer zu reinigen. Diese jährliche Reinigung der 500 Nistkästen des Vereins muss durchgeführt werden, da ansonsten Parasiten in den Kästen überwintern können und im Frühjahr Embryonen in den Vogeleiern oder bereits geschlüpfte Vogelbabys töten können.
Das Reinigen und Pflegen der Nisthilfen ermöglicht es sogenannten Höhlenbrütern
Nester anzulegen, denn diese sind zu einem großen Teil auf die künstlichen Höhlen angewiesen. Leider gibt es in unseren Wäldern kaum alten Baumbestand, der natürliche Höhlen besitzt. Zu den Höhlenbrütern zählen viele heimische und beliebte Vogelarten wie z. B die Kohlmeise und die Blaumeise.

Die Reinigung sollte ebenfalls von jedem, der Nistkästen aufgehängt hat, im Winter
durchgeführt werden, um so das Überleben der Nachkommen im Frühjahr zu sichern. Lediglich Nistkästen, die durch Siebenschläfer bewohnt sind, sollten nicht gereinigt werden.

Neben der jährlichen Nistkastenreinigung haben wir außerdem Müll im Wald  gesammelt. Mehrere Säcke voll Unrat, der von Unbekannten jedes Jahr hinterlassen wird wurden befüllt. Dieser Müll stellt für viele Tiere eine Gefahr dar und sieht zudem auch nicht schön aus.

Wir bitten Spaziergänger, die nummerierte Nistkästen im Wald oder in Erlenseer Parks und Friedhöfen am Boden finden, diese vor Ort zu belassen und uns zu kontaktieren. Es kommt immer wieder zu Verlusten durch unerlaubte Mitnahme der Kästen, was uns erhebliche Kosten verursacht. Unsere Kästen sind mit den Buchstaben "EE" und einer Nummer gekennzeichnet.

 

Quelle: Erlensee aktuell